Wenn unser Körper sich erinnert…

Ist Ihnen das schon einmal passiert? Sie erleben eine scheinbar völlig normale Situation, die an sich nicht erschreckendes in sich birgt. Plötzlich fühlen Sie jedoch, wie sich Ihr Magen zusammenzieht Ihr Brustkorb eng wird oder sich Ihr Hals scheinbar abschnürt.

Die Möglichkeit, dass es sich dabei um eine Erinnerung aus Ihrem Körpergedächtnis handelt, ist naheliegend. Ihr Körper erinnert sich an eine für ihn gefühlt ähnliche Situation und reagiert mit leichtem Unbehagen bis hin zu heftigem Unwohlsein.

Wie gehen Sie damit um? Haben Sie bereits einen Schlüssel für sich entdeckt? Oft ist eine Reaktion, etwas zu essen, um dem unangenehmen Gefühl zu begegnen. Eine erste hilfreiche Maßnahme kann es sein, Ihre Hand an die Stelle des Gefühls zu legen, die Wärme Ihrer Hand einfließen zu lassen und in den Ort des Gefühls sozusagen „rein zu atmen“.

In unserer Frauen-Jahresgruppe werden wir unter anderem solche Gefühlssituationen gemeinsam anschauen. Sie werden mit Ihren Empfindungen vertrauter werden. Gemeinsam werden wir das Werkzeug dafür schmieden, welches Sie zu einem liebevollen Umgang mit sich und Ihrem Körper befähigen wird.

Beitrag von Simone Pausch, Körperpsychotherapeutin

Die Frauenjahresgruppe „Essen als Lustgewinn“ 2018 bieten wir, Frau Pausch und ich, gemeinsam an. Mit einem Klick auf den Flyer öffnen Sie ihn.