Zucchini-Mungdal

Rezept drucken
Zucchini-Mungdal
Dal sind geschälte und halbierte Bohnen und Linsen. Rote Linsen ist das Dal der braunen Linsen. Mungdal bekommen Sie in großen Bioläden und im indischen Asia-Laden. Dals haben den Vorteil, dass sie wie Gemüse auch in 15 - 25 Minuten gar sind.
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Portionen
Personen
Zutaten
Stimmen: 2
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. [E] Öl im Topf erhitzen
  2. [M] Zwiebel darin glasig dünsten
  3. [E] Mungdal und Zucchini zufügen
  4. [M] Koriandersamen
  5. [W] mit Salz und Brühe 15 min köcheln lassen
  6. [H] Zitronensaft und Tomaten zufügen und
  7. [F] mit Bockshornkleepulver weitere 5 min köcheln lassen
  8. Am Tisch wird das Dal mit Leinöl verfeinert.
Rezept Hinweise


baut Qi auf, kühlt Hitze, wirkt auf die Leber,
entgiftet und reduziert innere Unruhe

Wenn es keine frischen regionalen Tomaten mehr gibt, können Rote Paprika verwendet werden. Mungdal gibt es in großen Bioläden oder in indischen Asialäden. Statt Mungdal können Rote Linsen verwendet werden.

Medizinischer Haftungsausschluß

Saisongemüse im September

©Unga/Fotolia.com

Dieses Jahr sind aufgrund des Klimas die Erntezeiten vieler Gemüse deutlich nach vorn verlegt. Die Auflistung gilt nicht unbedingt für andere Jahre.

Der September ist einer der Monate mit dem umfangreichsten Angebot von deutschem Gemüse, vieles davon ist sogar in Demeter-Qualität in Bonn erhältlich.

Aubergine, Austernpilze, Blumenkohl, Broccoli, Champignon, Chicoree, Chinakohl, Eichblattsalat, Eisbergsalat, Fenchel, Frühlingszwiebel, Gurke, Karotte, Kartoffel, Kohlrabi, Kopfsalat, Kürbis, Lauch, Mangold, Paprikagemüse, Radieschen, Rote Bete , Rotkohl, Sellerieknolle, Shiitakepilz, Spinat, Stangensellerie, Tomaten, Weißer Rettich, Weißkohl, Wirsingkohl, Zucchini, Zwiebel

Apfel, Birne, Heidelbeere, Pflaume, Weintrauben, Mirabellen, Reineclauden

Aufgeführt sind nur Obst und Gemüse, die jetzt in Deutschland geerntet werden.

Radieschen klein – scharf – rot

In meinem Regal gibt es ein Kochbuch von dem Zen-Koch Edward Espe-Brown mit dem Titel „Das Lächeln der Radieschen„. Er beschreibt darin sein Entzücken über vier Radieschengerichte: Radieschen pur, Radieschen mit Salz, Radieschen mit Butter, Radieschen mit Butter und Salz. Probieren Sie es mal, die Geschmackssensationen sind grundverschieden. Er schreibt „Das schlicht und einfach Gute.“ Und: „Wenn jemand ein Radieschen zur Hand nehmen kann und davon entzückt ist, bildet das eine Grundlage für unzählige Gerichte. Das… lockt das beste aus ihnen hervor.“

Verkosten Sie ein paar Radieschen und lesen Sie – vorher oder nachher – meine Einführung zur heilkräftigen Wirkung der kleinen roten „Knollen“.

1. Radieschen nach TCM
2. Radieschen westlich
3. Radieschen in der Küche

1.    TCM:

Der Rettich und seine Abkömmlinge werden schon seit Jahrtausenden in China und Europa in der Heilkunde angewandt.

Thermische Wirkung: erfrischend
Geschmack: scharf
Organbezug: Magen, Lunge

 

TCM-Wirkung Anwendung
innere Feuchtigkeit ausleiten
Schleim umwandeln
Verschleimung der Nebenhöhlen, Steine, Fettleber
Wassereinlagerungen
Hitze kühlen Blutungen (Nase und Darm)
Entgiftet Giftbelastung
senkt das Qi ab
löst Nahrungsstagnation
Verdauungsblockaden, Völlegefühl
Druckgefühl im Oberbauch

Wenn Sie unter einer ernsthaften Krankheit leiden oder nicht so genau wissen, was Ihnen eigentlich fehlt oder wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Anwendung mit eben diesem Lebensmittel bei Ihnen Erfolg versprechen könnte, dann gibt es nur eins:
Lassen Sie sich vom Arzt Ihrer Wahl kompetent beraten und untersuchen.

nicht bei: starkem Milz Yang Mangel, Allergie gegen Kreuzblütler (betrifft nur rohe Radieschen)

2.    westlich

Wesentliche Wirkungen kommen von den Senfölglykosiden, die auch in anderen Kreuzblütlern wie Senf, Kresse und Kohl zu finden sind. Zu ihren medizinischen Wirkungen gibt es zahlreiche Studien. Sie ist verantwortlich für den scharfen Geschmack und wirkt antibakteriell und durchblutungsfördernd auf Blase und Lunge. Beim Erhitzen zerfallen sie. Deshalb ist die Wirkung von warmen Radieschen auch komplett anders und wirkt dann auf den Magen und die Gallenblase und nicht mehr auf die Lunge. Mit der Zubereitung (roh oder warm) steuern Sie die Wirkung.

Vitamin C!, Vitamin K1, Eisen

Sekundäre Pflanzenstoffe: Allylisothiocyanat (Senfölglykosid), Phenole, Zimtsäuren, Anthocyane

Radieschen wirken antibakteriell auf die Harnblase und die Lunge, galletreibend, schleimlösend, antioxidativ, durchblutungsfördernd, sie haben eine vorbeugende Wirkung gegen Blasenkrebs, sie regen die Ausscheidung der Verdauungssäfte an

„Lebensmittel wirken wie Heilkräuter, nur sanfter.“

 

4.    Radieschen in der Küche

Saison: April – November

Was wir vom Radieschen essen ist nicht die Wurzel, sondern die Verdickung des Wurzelhalses. Die eigentliche Wurzel ist das dünne weiße Schwänzchen am Radieschen.

Da Radieschen aus konventionellem Anbau zu den stark Nitrat-belasteten Lebensmitteln gehören, ist es sinnvoll, Radieschen aus biologischem Anbau zu essen.

Radieschen passt zu

Frühlingszwiebeln, Rettich, Knoblauch, Rucola, Kartoffeln, Weißkohl, Blattsalate, Möhren, Sprossen, Paprika, Pilze, Gurken, Avocado, Reis, Linsen,  Kichererbsen, Ziegenfrischkäse, Rindfleisch, Lamm, Geflügel, Fisch (Lachs, Matjes), Krabben

Meersalz, Curry, Ingwer, Meerrettich, Schnittlauch, Senf, Petersilie

TIPP:

Probieren Sie auch Radieschen-Kresse als würzige Zutat auf einer Gemüsepfanne. Sie finden es in vielen Bioläden neben den Kressebeeten.

Das Abwehr-Qi und der Yamagata-Virus

Stärkung des Abwehr-Qi

Kaum jemand ist in diesen letzen Wochen von den Viren verschont worden. (Ich musste auch vier Tage zu Hause bleiben.) Da stellt sich die Frage, warum die Auswirkungen bei vielen so heftig waren. Das kann zum einen an dem Virus selbst liegen. Wichtig sind aber die persönlichen Gründe, da ich diese selbst beeinflussen kann. Deshalb hat der Virus nicht jeden in gleichem Maße getroffen:

  • Wie ist mein Abwehr-Qi aufgestellt? Sind die Türen offen oder habe ich eine starke Abwehr? Das Abwehr-Qi wird nach TCM im Herbst gestärkt und trainiert. Ein schwacher Muskel kann auch kein schweres Gewicht stemmen. Das ist Teil des Metall-Elemente-Kurses im Herbst: 21. + 22. September 2018. Dieses Thema kann auch im Rahmen einer Einzelberatung individuell besprochen werden.
  • Ein wesentlicher Teil der Abwehr liegt im Darm. Bei einem großen Teil der Befunde von Stuhluntersuchungen erkenne ich, dass das Immunsystem geschwächt ist. Es lohnt sich im Rahmen der Beratung eine Stuhluntersuchung zu veranlassen. Gesundheitsförderung ist immer besser als Kranksein.
  • Lang anhaltender Stress schwächt das Immunsystem, die Abwehr ist reduziert. Abwehr-Qi und Darmflora sind dann häufig verändert.
  • Jemand, der grundsätzlich wenig Qi, also Energie, hat, hat auch gegen Viren und Bakterien wenig dagegenzusetzen. Einen länger anhaltenden Energiemangel sollte man auch wegen der Abwehr nicht akzeptieren oder gar sich daran gewöhnen.

Sind alle Elemente für ihre Abwehr gut aufgestellt?

Nährender Karotten-Weißkohleintopf

Rezept drucken
Nährender Karotten-Weißkohleintopf
Kohl gehört zu dem acht Schätzen der Lebensmittel. Lesen Sie unter www.inke-kruse.de (Startseite) mehr dazu.
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Portionen
2
Zutaten
Portionen
2
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Anleitungen
  1. [E] Öl in einem Topf erhitzen
  2. [F] Zwiebel bei mittlerer Hitze glasig dünsten
  3. [E] die anderen Gemüse dazu geben und 2 Minuten anbraten
  4. [M] Ingwer zufügen
  5. [W] mit Brühe aufkochen
  6. [H] Zitronensaft
  7. [F] Curcuma, 20 Minuten kochen lassen
  8. Am Tisch mit Leinöl übergießen.
  9. Zur Entgiftung ist der Eintopf nur mild gewürzt. Sie können ihn auch mit Cumin, Koriandersamen oder Chili kräftiger würzen. Dazu paßt: Hühnerfleisch, Kichererbsen, Hirse, Reis oder Sesam
Rezept Hinweise


stärkt Milz und Magen, entgiftet

Heilkräftiger Weißkohl

 

In China gehört der Kohl zu den acht Schätzen der Lebensmittel. Deshalb ist es besonders interessant sich mit ihm zu beschäftigen:

1. Weißkohl nach TCM
2. Weißkohl westlich
3. Weißkohl und Spitzkohl
4. Weißkohl in der Küche

1.    TCM:

Thermische Wirkung: neutral
Geschmack: süß
Organbezug: Magen, Milz, Darm

 

TCM-Wirkung Anwendung
Bewegt das Qi Magenschmerzen, Nahrungsstau
Reguliert den Stuhlgang Verstopfung, langsame Darmbewegung
Eliminiert Hitze Magen-Darmgeschwür, Gastritis, Diverticulitis
Entgiftet Schlechte Wundheilung
Baut das Qi auf Stärkt Milz und Abwehr

 Wenn Sie unter einer ernsthaften Krankheit leiden oder nicht so genau wissen, was Ihnen eigentlich fehlt oder wenn Sie sich nicht sicher sind, ob eine Anwendung mit eben diesem Lebensmittel bei Ihnen Erfolg versprechen könnte, dann gibt es nur eins:
Lassen Sie sich vom Arzt Ihrer Wahl kompetent beraten und untersuchen.

nicht bei: starkem Milz / Magen Qi Mangel
Kohl kann die Wirkung von Marcumar reduzieren.
Kohl kann bei schwacher Mitte Blähungen verursachen

2.    westlich

Krauts, in Anlehnung an den Kohl, ist noch heute die Bezeichnung der Amerikaner für die Deutschen.

Das Kraut enthält mehr Vitamin C als Orangen, deshalb erkrankten die Seeleute im 17. Jahrhundert nicht an Skorbut, wenn sie Sauerkraut aßen. Wer an Bord nicht seine tägliche Portion aß, wurde bestraft.

Vitamin C!, Vitamin K1, Calcium, Senfölglykoside, durch Antioxidantien wie Phenole, Chlorophyll, Indole ist er entzündungshemmend
Bitterstoffe (Glucosinolate)

Antientzündlich, Weißkohl wirkt antibakteriell auf die Harnblase

 

3.    Weißkohl oder Spitzkohl?

Weißkohl Spitzkohl
Wasserlösliche Ballaststoffe 887 mg 750 mg
Wasserunlösliche Ballaststoffe 2.069 mg 1.750 mg

Die Wirkung auf den Darm kommt zum Teil von den wasserunlöslichen Ballaststoffen, die die Darmbewegung positiv verstärken. Dafür ist Spitzkohl bekömmlicher und schneller gar.

4.    Weißkohl in der Küche

Saison: Oktober – März

Bekömmlichkeit:

Mit Gewürzen wie Anis, Fenchel oder Kümmel im Gericht oder als Tee nach dem Essen wird seine Bekömmlichkeit erhöht.

Pro Liter Kochwasser 1 TL Natron dazu geben

Kohl paßt zu

Paprika, Möhren, Hirse, Kartoffeln, Fleisch, Rote Bete, Tofu, Feta

Senf, Kümmel, Wacholder, Anis, Curry, Paprika, Ingwer, Paprika, Sesam

TIPP:

Essen Sie eine Woche lang täglich 100g Weißkohl in sehr feine Streifen geschnitten und mit wenig Brühe und Gewürzen gedünstet als Beilage zum Essen. Was beobachten Sie? Er eignet sich besonders als Bestandteil der Fastenzeit zur Förderung der Entgiftung.

[addthis tool=“addthis_inline_share_toolbox_below“]

Clevere Gadgets für die Gesundheit?

©stockphoto-graf/Fotolia.com

©stockphoto-graf/Fotolia.com

Heute Morgen habe ich die Zeitung aufgeschlagen und mir blickte wieder einmal eine Werbung entgegen: „smart und vital: clevere Gadgets für die Gesundheit“.

Immer wieder kommen Menschen in die Beratung, die solche Geräte oder Apps nutzen für die Aufzeichnung der täglichen Kalorien, Schritte und Schlafparameter. Da gilt es vorgegebene Normen zu erreichen, Gesundheit wird als zu erbringende als Leistung gesehen. Dies bringt in der Regel weg vom eigenen Körperempfinden: „Habe ich genug Schlaf?“, „Fühle ich mich beweglich?“ und „Bin ich satt und zufrieden mit meinem Essen?“ Das ist wie in der Medizin: früher konnten Ärzte viel über die eigene Wahrnehmung feststellen wo heute Maschinen und Labor Messwerte liefern (was auch ein Segen ist).

Da wo das Messen die eigene Wahrnehmung ersetzt , dass kann der Kontakt zu mir selbst verloren gehen. Kontrolle statt beobachten. Weniger Verbindung mit mir selbst kann auch zu einem verstärkten Gefühl von Einsamkeit führen. Außerdem fordern diese Geräte viel Aufmerksamkeit und das fühlt manchmal zu mehr Stress und weniger Gesundheit. Ich bin dafür, mehr auf den eigenen Körper zu hören und ihm zu vertrauen.

©ikostudio/Fotolia.com

In der Frauenjahresgruppe „Essen als Lustgewinn?“ zusammen mit Simone Pausch geht es genau darum, den Kontakt zum eigenen Körper wieder herzustellen und ein entspannteres Verhältnis zum Essen zu bekommen für mehr Leichtigkeit.

Pak Choi – eine neue Gemüseart auf unseren Märkten

Immer wieder kommen für uns neue Gemüse aus anderen Ländern zu uns auf den Tisch. Zur Zeit sind es die Puntarelle und der Pak Choi.

Der Pak Choi ist ein Blattgemüse aus China. Andere Bezeichnungen sind Paksoi, Chinesischer Senfkohl, Pak Choy, Bok Choi. Er sieht aus wie Mangold, schmeckt aber eher wir Chinakohl. Botanisch gehört er zu den Kohlgemüsen. Er bereichert unsere Küche und vergrößert unsere Auswahl an Blattgemüsen. In der Zubereitung ist er unkompliziert und leichter verdaulich als Kohlgemüse. Durch seinen außergewöhnlich hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen / Antioxidantien hat er eine große Bedeutung in der TCM.

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Pak Choy
thermische Wirkung: erfrischend
Geschmack: süß und scharf
Wirkung: klärt Hitze, befeuchtet den Darm, löst Nahrungsstagnation
Anwendung bei: großem Durst, Verstopfung, unterstützt das Verdauungssystem

Passt zu
Suppen, Pilze, Schwarzen Bohnen, Pfannengemüse, Huhn

Tipps für die Zubereitung:
Man kann den Kohl in Streifen schneiden oder den Strunk abschneiden und den ganzen Pak Choi dann längs vierteln. Das sieht besonders dekorativ aus. Zum Garen braucht er nur 3-4 Minuten.

Hier finden Sie ein einfaches Rezept mit Pak-Choi..