Spargel-Koriander-Suppe

Rezept zum Herunterladen

Wirkung

🙂 Harntreibend, stärkt Lungen-und Nieren Yin, bei Ödemen (Niere), Harnverhalten, Blasenentzündung, Verstopfung durch Yin-Mangel

😥 Nicht bei Nierensteinen, Nierenentzündung, Gicht, bei Schwangerschaft nur in Maßen verzehren

Spargel-Koriander-Suppe

Von Inke Kruse Veröffentlicht: Mai 23, 2012

  • Vorschau: vier Teller (4 Portionen)
  • Vorbereitung: 10 Min.
  • Koch-/ Backzeit: 7 Min.
  • Fertig in: 17 Min.

Die Suppe eignet sich am besten, wenn es am Vortag Spargel gegeben hat. Der Sud und ein paar übriggebliebene Spargelstangen werden zu einer schmackhaften Suppe verarbeitet.

Zutaten

Zubereitung

  1. Vorbereitung: Zitrone heiß waschen, abtrocknen, Schale mit einem Zestenreisser abziehen oder fein reiben, den Saft auspressen. Wenn kein Spargelsud vom Vortag vorhanden ist: Den Spargel waschen, sorgfältig schälen und holzige Endstücke abschneiden. Die Schalen und Spargelstangen mit ca. 750 ml Wasser erhitzen. Mit Meersalz und Vollrohrzucker, Pfeffer, Estragon würzen und zugedeckt 15 Min. kochen. Den Sud durch ein Sieb gießen. Die Stangen werden in 3 cm lange Stücke geschnitten.
  2. [E] Spargelwasser mit den 3cm langen Spargelstückchen erhitzen
  3. [M] Koriander oder Kerbel dazugeben
  4. [W] Meersalz
  5. [H] ein Spritzer Zitronensaft
  6. [F] Zitronenzesten oder geriebene Zitronenschale
  7. [E] Kuzu in einer Tasse Wasser anrühren und soviel Kuzu unter die kochende Suppe geben, bis die gewünschte Konsistenz entsteht Mandelmus dazugeben